Hier kommen die ersten Informationen

zum "Brandner Kaspar 2018":

 

Der offizielle Ticketverkauf hat begonnen. Karten via Oktickets oder beim Pfaffenhofener Kurier sowie bei Elektro Steib.

Am Samstag 21.4. gibt es eine Early-Bird-Ticket Aktion auf dem Markt in Paffenhofen!

Presse Gespräch mit geladenen Vertretern der regionalen und überregionalen Vertretern verschiedener Medien am 12.04.18

(Foto: Stadt Pfaffenhofen) Die Köpfe hinter dem Projekt: Steffen Kopetzky, Sebastian Daschner, Falco Blome, Steffen Wagner

Die erste große Licht und Kostümprobe vor dem Haus der Begegnung findet am 08.04.18 statt.

Hier ein paar Eindrücke (Fotos von Gabi Hartmann für PK):

(Falco Blome, Markus Jordan, Stefan Gnann - in Hintergrund: Steffen Wagner, Anita Promberger, Sylvia Ott und Marion Simon)

(Stefan Gnann, Markus Jordan und Falco Blome)

05.04.18: Die Ticketpreise stehen fest: Es gibt 3 Kategorien zu: 25,--, 22,-- und 17,-- Euro Die 3. Kategorie ermäßigt 13,-- Euro. Tickets wird es bei Oktickets geben - VVK beim Pfaffenhofener Kurier und Elektro Steib. 

Das erste große Hindernis: Die Pfarrkirche wird zu den Aufführungsterminen eingerüstet sein, da eine Sanierung nicht mehr aufgeschoben werden kann. Der Regisseur und die Organisatoren entwickeln Ideen, diese Situation ins Stück zu integrieren.

Besetzung der "TSK-Rollen":

Jagersepp: Manuel André

Wirt:          Ludwig Diepold

Wirtin:       Marion Linnemann

Petrus:       Josef Kainz

und andere

Die Sponsorensuche beginnt am 22.03.2018

Die Stadtkapelle Pfaffenhofen ist mit im Boot.

Für die verschiedenen Bereiche stehen folgende Organisatoren fest:

Regieassistenz und Inspizienten: Sylvia Ott, Stefanie Ott und Marion Simon

Koordination und Zusammenarbeit mit der Stadt: Steffen Wagner

Technik: Stefan Gnann

Maske: Claudia El-Jolani

Kostüme: Anita Promberger

Requisite: Stefanie Ott

Sponsoring: Theo Abenstein

Beratung: Helmut Muthig

Grafik: Marcel Riesner

Fotos: Gabi Hartmann

Am 20.03.18 gab es ein Treffen mit der Tribünenbau-Firma, um letzte Details festzulegen.

04.03.18 Der Entwurf des Schriftzuges steht fest:

Der erste Presseartikel über die Paradiesspiele mit den Brandner Kaspar erscheint am 25.01.18 im Pfaffenhofener Kurier und titelt:         "Brandner Kaspar" als Freilufttheater

Seit Ende Ende 2017 sind wir in Vorbereitungen für das nächste Großereignis auf dem Hauptplatz in Pfaffenhofen. 

Der Theaterspielkreis erarbeitet in Zusammenarbeit mit der Stadt Pfaffenhofen und im Rahmen der Paradiesspiele das Josef Maria Lutz Stück "Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies". Der bekannte Profi-Regisseur Falco Blome übernimmt die Inszenierung. Vor einem Monat begann die Probenarbeit und wie man hier auf dem Foto sieht gibt es alte Bekannte auf der Bühne.

(Josef Kainz bei den Proben)